Physio - Praxis   
Krankengymnastik  Die Krankengymnastik wird seit Jahren in sämtlichen medizinischen Fachbereichen angewandt. Natürlich ist diese Therapie ein fester Bestandteil der Behandlung in unserem Kurort. Hier wird die Krankengymnastik vornehmlich bei Erkrankungen und / oder Funktionsstörungen des Halte- und Bewegungsapparates verordnet und appliziert. Sehr häufig sind die Funktionsstörungen Folgen chronischer Erkrankungen oder anderer einschneidender Veränderungen im Bewegungssystem. Die Krankengymnastik wird hierbei in erster Linie zur Verhütung, zur Besserung oder zur Beseitigung gestörter Funktionen des Bewegungsapparates eingesetzt.  Funktionsstörungen des Bewegungsapparates können in einer Behinderung der Bewegung, in einer Unsicherheit (z.b. beim Gehen) oder in einem Ausfall der Bewegung bestehen; häufig mit Schmerz verbunden. Die Ursachen sind unterschiedlichster Natur. Oft liegen sie jedoch "nur" aufgrund von Ermüdung oder Schwäche vor. Die in solchen Fällen durchgeführte Krakengymnastik zielt natürlich auf das betroffene Gelenk beziehungsweise auf die Muskulatur, bewirkt aber darüber hinaus eine Nervenstimulation, die sich, als Folge der zweckbestimmten koordinierten Bewegungen zur Funktionssteigerung, am gesamten Bewegungssystem positiv niederschlägt.  Aufgrund der ärztlichen Verordnung, dessen Befund und Diagnose sowie gegebenenfalls dessen Therapiezielen erstellt der Therapeut zunächst einen aktuellen Befund - die krankengymnastische Befunderhebung. Jeder Befund wird individuell erstellt. Er ist abhängig vom Schweregrad der Erkrankung sowie vom momentanen Allgemeinzustand des Patienten und daher nicht übertragbar. Es folgen Funktionsprüfungen der betroffenen und der benachbarten Gelenke. Die Überprüfung sowohl der aktiven und passiven Beweglichkeit als auch der Bewegung gegen Widerstand bilden die Grundlage für die krankengymnastische Behandlung. Dies wird dann vom Therapeuten geleitet beziehungsweise durchgeführt. Hierbei können auch verschiedene unterstützende Hilfsmittel wie z. B. Gymnastikball oder Theraband eingesetzt werden. Ziel ist jedoch immer die Aktivität (und Aktivierung) des Patienten, seine Beweglichkeit zu verbessern und einen eventuellen Schmerz zu lindern oder zu beseitigen. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Krankengymnastik, vor allem in Verbindung mit dem Thermalwasser sowie weiteren Behandlungsmaßnahmen, eine ideale Therapieform für unsere Gäste und Patienten darstellt.
Besucherzaehler